Gemeindemeisterschaft 2017

In der Woche vom 21. – 26.08.2017  fanden die alljährlichen Gemeindemeisterschaften statt.
Das Wetter lud zu schönen Spielen und kulinarischem Essen ein.
Dieses Turnier war wieder mal ein großer Erfolg.

Die Sieger waren in der Gaudi-Runde Radfahrverein 2 – Steinbeißer Sabine u. Mühlbauer Martin
in der Freizeitgruppe konnte sich UWG (Schreiner Kerstin und Jochen) knapp gegen KSK (Hofer Petra und Manfred) im Matchtiebreak durchsetzen.

Hausfrauen-Runde

Die Hausfrauen-Runde ist bereits in vollem Gange.
2 Spiele wurden bereits ausgetragen.
In Dornwang musste man nach einer 3:1 Führung ein Unentschieden hinnehmen.
Gegen Griesbach konnte man zuhausen ein 4:2 einfahren.

Am Dienstag, 15.08.2017 findet in Mamming um 13:00 Uhr bereits das nächste Spiel statt.

Den letzten Spieltag bestreiten die Damen am 20.08.2017 um 10 Uhr zuhause.

Turniere

Auf der Seite „Turniere“ sind alle LK-Turniere, Challenge-Cup sowie die Ausschreibung der Vereinsmeisterschaft aufgelistet.

Wer Interesse hat, einfach mal reinschauen.

Spieltag 13.-15.Mai

Mädchen 1 führen 6:0 Siegesserie fort

Damen 1 und 2 ebenfalls mit 6:0 Kantersieg

Die erste Damen Mannschaft empfing am Sonntag die Damen des TC Reisbach. Klare Siege gingen bereits aus den Einzelspielen hervor. So gewann Yvonne Johann mit 6:0,6:1, Nadine Harlander mit 6:2,6:2, Andrea Ettengruber mit 6:0,6:0 und Sabrina Schmidt mit 6:2, 6:1. Auch in den Doppelpartien gewannen Harlander/Ettengruber und Johann/Schmidt souverän und klar. Damit endete der Spieltag mit einem deutlichen 6:0 Sieg.

Auch die zweite Damenmannschaft erzielte einen 6:0 Kantersieg. Zuhause gegen die Damen des TC Zeholfing/Frammering gewannen Lisa Wagner, Ramona Tippelt, Eva Schneider und Claudia Jobst jeweils in zwei Sätzen. Auch mit der Doppelaufstellung Wagner/Tippelt und Schneider/Jobst konnte sie weitere Punkte erzielen und beendeten den Spieltag mit 6:0.

Die dritte Damenmannschaft hatte am Samstag ihr erstes Spiel beim TSV Gangkofen. Franziska Strohmeier und Birgit Ganslmeier mussten sich nach hart umkämpften Spielen im Matchtiebreak knapp geschlagen geben. Franziska Werner gewann ihr Spiel klar mit 6:1,6:0. Simone Kraus musste ihr Einzel 1:6,0:6 an die Gegnerin abgeben. Mit der Aufstellung Strohmaier/Werner und kraus/Ganslmeier hätten sie fast ein Unentschieden erzielt. Das Einserdoppel gewann 6:1,6:4. Das Zweierdoppel verlor den ersten Satz knapp 4:6 und auch den zweiten Satz mussten sie im Tiebreak an die Gegner abgeben. Damit endete der erste Spieltag 2:4.

Die erste Damen 40 Mannschaft reiste am Samstag zum Aufsteiger aus der Bezirksklasse 1 nach Passau-Neustift. Auf Position 1 spielte Lisa Urban ein tolles Match, welches sie knapp mit 4:6,6:7 verlor. Antonie Glas auf Position 2 setzte sich mit 4:1 in Führung, bevor ihr ein paar leichte Fehler passierten und die Gegnerin immer stärker wurde. Beim Stand von 5:5 konnte sich Antonie nochmal steigern und den Satz mit 7:5 gewinnen. Der zweite Satz verlief ähnlich. Nach einer 4:1 Führung kämpfte sich die Gegnerin zurück, aber Antonie konnte auch diesen Satz für sich entscheiden. Linde Schmidt musste hartkämpfen, bevor sie den ersten Satz im Tiebreak gewann. Beim Stand von 3:2 musste ihre Gegnerin verletzungsbedingt aufgeben. Irmgard Auer erspielte sich einen klaren 6:0,6:0 Sieg. Das Doppel Urban/Auer harmonierte fantastisch und erspielte sich einen klaren Sieg. Ebenso waren Glas/Schmidt erfolgreich, womit die Damen 40 einen Meilenstein für den Klassenerhalt gelegt haben.

Die zweite Damen 40 Mannschaft spielte am Samstag beim SV Feldkirchen. Ein starkes spiel lieferte Ruth Winkler, die sich gegen eine vier LK bessere Gegnerin im Matchtiebreak durchsetzen konnte. Ilona Wand musste sich 1:6,2:6 und Kerstin Schreiner 4:6,0:6 geschlagen geben. Christa Dorndörfer gewann ihr Spiel souverän mit 6:4,6:2. Das Einserdoppel Schreiner/Dorndörfer musste sich chancenlos 0:6,0:6 geschlagen geben. Ein spannendes Doppel lieferten Ruth und Gertrud. Den ersten Satz verloren sie 3:6, kämpften sich aber stark zurück und gewannen den zweiten Satz im Tiebreak. Im Matchtiebreak war jeder Punkt hartumkämpft, den letzten Endes jedoch die Gegnerinnen mit 12:10 gewannen. Somit machte sich die zweite Damen 40 Mannschaft mit einer 2:4 Niederlage auf den Nachhauseweg.

Die erste Herrenmannschaft hatte am Samstag ihr erstes Spiel beim SV Wendelskirchen. Matthias Piller verstärkt diese Saison wieder die Herren und konnte sein Einzel nach ein paar Startschwierigkeiten souverän mit 6:4,6:3 gewinnen. Tim Wagner kämpfte um jeden Punkt, musste sich aber 3:6,4:6 geschlagen geben. Thomas Reif musste sich gegen einen routiniert sicher spielenden Gegner klar mit 0:6, 1:6 geschlagen. Seinen ersten Einsatz bei der Herrenmannschaft absolvierte Dominik Jell. Im ersten Satz zeigte er bereits seinen Kämpfergeist und konnte nach einem 2:5 Rückstand den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Mit einem Sieg im zweiten Satz hatte er einen erfolgreichen Einstieg bei den Herren. Nach dem 2:2 Stand aus den Einzelbegegnungen war ihr Ziel mit der Aufstellung Piller/Reif und Wagner/Jell einen Gesamtsieg mit nach Hause zu nehmen. Das Einserdoppel gewann souverän und deutlich mit 6:1,6:1. Das Zweierdoppel ging gleich mit 4:0 in Führung, jedoch kämpften sich die Gegner nach einer Regenunterbrechung an ein 4:4 heran. Dank Tim Wagners Konstanz im Grundlinienspiel und Dominik Jells Einsatz am Netz konnten sie den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden und auch in einem spannenden zweiten Satz überzeugen. Damit erreichten die Herren ihr gestecktes Ziel und fuhren mit einem 4:2-Sieg aus dem ersten Verbandsspiel nach Hause.

Die Herren 50 Mannschaft empfing am Samstag die Herren des TeG Neustadt-Pförring II. Albert Auer, Harald Niewöhner, Max Mitterreiter und Robert Hofer gewannen spielsicher in zwei Sätzen. Adi Stinglhammer und Rudolf Lendle mussten sich 4:6,1:6 und 3:6,1:6 geschlagen geben. In den Doppelpartien mussten die Gegner von Winzinger/Mitterreiter und Auer/Streifeneder verletzungsbedingt aufgeben. Das Doppel Niewöhner/Hofer mussten ihrerseits bei einem Stand von 4:6 abbrechen. Damit endete der Spieltag 6:3 für den TC Gottfrieding.

 

Die erste Mädchen U16 Mannschaft hatte ein Auswärtsspiel gegen den TC Blau-Weiß Loiching und konnte im zweiten Punktspiel wieder einen klaren Sieg einfahren. Mit dem 6:0 Kantersieg konnten sie auch den ersten Tabellenplatz einnehmen. Die Mädchen starteten erwartungsgemäß stark. Abgeklärt und souverän gewannen Lena Spanner, Luisa Strohmeier, Lina und Emily Streifeneder ihre Einzel in zwei Sätzen. So stand nach den Einzel der Sieg über den Gegner bereits fest. Mit dem Doppel Strohmeier/Lina Streifeneder 6:1,6:3 und Spanner/Emily Streifeneder 6:1,6:1 wurde ein überlegener 6:0 Sieg für die TC Gottfrieding-Mädels verbu

Die zweite Mädchen U16 Mannschaft musste leider ersatzgeschwächt beim SV Salching in die Saison starten, da ihre Nummer 2 Kerstin Endl krankheitsbedingt ausfiel. Dankenswerterweise sprang Annika Nirschl ein und durfte ihre ersten Erfahrungen bei den U16 Mädchen sammeln. Angel Saller zeigte ein tolles Spiel, war flink wie ein Wiesel und holte sich den Sieg im Matchtiebreak mit 3:6,6:3 und 10:2. Franziska Winkler , die zum ersten Mal auf Position 2 spielte, holte im zweiten Satz bei einem 1:4 Rückstand souverän auf und gewann ihr Spiel 6:4,6:4. Elisabeth Saller und Annika Nirschl mussten sich geschlagen geben. Elisabeth kämpfte sich vor allem im zweiten Satz stark auf ein 5:5 ran, verlor aber letztendlich 2:6,5:7. Annika bemühte sich sehr, konnte auch zwei Spiele für sich entscheiden, womit das Spiel 0:6,2:6 ausging. Beim Doppel waren die Gegnerinnen leider stärker und konnte beide Spiele für sich entscheiden. Damit endete der Spieltag 2:4.

Die Knaben U14 Mannschaft war zu Gast beim TC Grün-Weiß Vilsbiburg 2. Philip Schmiedek, Johannes Loibl, Tobias Wagner und Julian Ritt konnten leider keine Punkte in den Einzelspielen erzielen. Auch mit der Doppelaufstellung Loibl/Wagner und Schmiedek/Ritt mussten sich dem überlegenen Gegner geschlagen geben. Damit endete der Spieltag 0:6 für den TC Vilsbiburg.

Die Kleinfeldmannschaft U10 hatte vergangenes Wochenende spielfrei.

Tenniscamp 2017 – Kroatien

TC Gottfrieding bereitet sich auf Saison vor Trainingslager in Kroatien

Gottfrieding. Die Vorbereitungen auf die diesjährige Freiluftsaison hat mit einem Trainingslager in Vrsar, Kroatien in den Osterferien begonnen. Insgesamt 153 Teilnehmer von den Tennisvereinen Gottfrieding, Schierling, Bogen und Deggendorf traten mit dem Bus oder PKW die Reise nach Vrsar an. Die 13 Teilnehmer aus Gottfrieding trainierten 12 Stunden in der Woche, die von der Tennisschule Khablo bestens organisiert wurde. Somit wurden erste Grundlagen für eine erfolgreich Verbandspielrunde gelegt und die Spielerinnen und Spieler hoffen, das Erlernte erfolgreich umzusetzen. Mit einem Abschlussturnier sowie einer Verlosung, bei der eine Woche Kroatien als Hauptgewinn winkte, beendete man das Trainingslager.