Gemeindeturnier 2016

Am Freitag, 19.08., 19:00 Uhr findet die Auslosung der Gemeindemeisterschaft des TC Gottfrieding auf der Tennisanlage statt.
Teilnehmer sollten zur Terminabsprache anwesend sein.

Der TC wünscht einen sportlich fairen und unfallfreien Verlauf

Spieltag 17.-19. Juni

Die Herren 50 Mannschaft war zu Gast beim TC Aham. Harald Niewöhner musste sich 3:6,2:6 geschlagen geben. Alber Auer musste sein Spiel beim Stand von 1:2 abbrechen. Robert Hofer gewann den ersten Satz klar mit 6:1, musste den zweiten Satz jedoch 3:6 abgegeben. In einem spannenden Matchtiebreak verlor er 13:15. Genau umgekehrt machte es Rudolf Fellinger. Er verlor den ersten Satz, kämpfte sich zurück und gewann neben dem zweiten Satz auch den Matchtiebreak. Max Mittereiter gewann klar mit 6:0.6:4. Ein weiteres spannendes Spiel zeigte Adolf Stinglhammer. Leider musste er sein Spiel im Matchtiebreak abgegeben. Die Doppelpartien Winzinger Werner/Hofer Paul und Fellinger/Mitterreiter gewannen ihr Spiel. Leider mussten sich Niewöhner/Lendle geschlagen geben, wodurch der Spieltag knapp mit 10:11 an die Gegner ging.

Die Herrenmannschaft empfing am Sonntagnachmittag den TC Ganacker. Matthias Piller gewann sein Spiel 6:2,6:3. Sven Kiefl und Tim Wagner mussten sich beide im Matchtiebreak 6:10 geschlagen geben. Andreas Endl verlor den ersten Satz im Tiebreak und musste auch den zweiten Satz an den Gegner abgeben. Das Einserdoppel Piller/Endl verlor in zwei Sätzen 3:6,2:6. Im zweiten Doppel wurde Kiefl/Wagner weiter vom Matchtiebreak-Pech verfolgt und verloren auch diesen 6:10. Damit endete das Spiel 2:12.

Die erste Damen 40 Mannschaft empfing zuhause den TC Zwiesel. Die Überraschung, einen Punkt zu ergattern blieb leider aus. Heidi Winzinger spielte gegen die in dieser Liga beste Nr.1 ohne Chance 2:6,0:6. Monika Mißlinger ließ sich nach einer 2:1 Führung aus dem Konzept bringen und verlor ihr Einzel 2:6,1:6. Lisa Urban spielte einen sehr starken ersten Satz, den sie klar 6:1 gewann. Ihre Gegnerin steigerte sich aber und somit gewann diese den zweiten. Im Matchtiebreak überzeugte Lisa mit ihrer Ruhe und sicherte sich ihr Einzel 10:7. Antonie Glas siegte wie immer eindeutig 6:1,6:2. Im Doppel waren Winzinger/Mißlinger chancenlos. Urban/Schmidtverpassten knapp das erklärte Ziel mit einer Matchtiebreak-Niederlage. Trotz der 4:10 Niederlage eine tolle Leistung von allen gegen den Tabellenzweiten.

Die zweite Damen 40 Mannschaft hatte vergangenes Wochenende spielfrei.

Die erste Damenmannschaft war am Sonntag zu Gast beim TC Malgersdorf. Sabrina Schmidt konnte nach einem 1:4 Rückstand souverän aufholen und den ersten Satz für sich gewinnen. Den zweiten musste sie zwar 4:6 abgegeben, aber den entscheidenden Matchtiebreak gewann sie klar 10:3. Theresa Auer lag zwar anfangs mit 0:3 zurück, spielte dann aber ihr sicheres Spiel und gewann eindeutig mit 6:3,6:3. Ebenso in zwei Sätzen gewannen Ramona Jell und Ramona Harbich. Damit war der Tagessieg bereits sicher, aber das Ziel war natürlich beide Doppel zu gewinnen. Das Einserdoppel Schmidt/Jell erkämpfte sich nach einem 1:4 Rückstand den ersten Satz. Den zweiten Satz verloren sie 3:6, aber mit sicheren Spielzügen gewannen sie klar den Matchtiebreak 10:3. Einen klaren Sieg konnten Auer/Harbich in ihrem Doppel erzielen und damit einen 14:0 Sieg für die Mannschaft erzielen.

Zuhause spielte am Sonntag die zweite Damenmannschaft gegen den TC Marklkofen-Zachreisen. Eva Schneider verlor ihr Spiel knapp 6:0,3:6 und 6:10 im Matchtiebreak. Claudia Jobst und Franziska Strohmaier mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Melanie Protschka verlor zwar den ersten Satz, konnte sich jedoch stark zurückkämpfen und gewann den Matchtiebreak 10:3. Im Doppel konnten die Partien Wagner/Schneider und Jobst/Protschka keine Punkte mehr erzielen und damit endete der Spieltag 2:12

Einen entscheidenden Sieg konnte die U16-Mädchenmannschaft erzielen. Bereits in den Einzeln konnten Lena Spanner, Luisa Strohmeier, Lina Streifeneder und Sina Schreiner den Sieg klar machen. Das Doppel Spanner/Schreiner konnte mit dem 6:1,6:4 Sieg weitere Punkte klar machen. Strohmaier/Streifeneder Emily mussten sich 2:6,3:6 geschlagen geben. Gegen den Tabellenzweiten konnte man mit dem 11:3 Sieg erfolgreich den Tag abschließen.

Am vergangenen Samstag hatte die U14-Mädchenmannschaft (Bild) die Tennismannschaft TC Blau-Weiß Loiching zu Gast. Lina Streifeneder hatte ihr Einzel souverän gewonnen mit 6:1,6:2. Angela Saller spielte auch sehr gut und gewann ihr Einzel mit6:2,6:3. Franziska Winkler musste ihr Spiel leider eindeutig mit 0:6,0:6 an ihre laufstarke Gegnerin hergeben. Elisabeth Saller  hielt sich im ersten Satz ganz gut, den sie knapp mit 4:6 hergeben musste, verlor aber dann auch den zweiten mit 1:6. Somit stand es nach den Einzeln unentschieden. Spannend wurde es daher in den Doppelspielen. Lina und Elisabeth spielten ein hervorragendes Spiel. Elisabeth wuchs über sich hinaus, beide zeigten tolle Ballwechsel und gewannen überragend 6:0,6:2. Das Zweierdoppel Saller/Winkler wurde sehr spannend. Den ersten Satz gewannen sie souverän mit 6:1, dann aber ließ die Konzentration nach und sie mussten den zweiten Satz nach 3 Matchbällen 6:7 hergeben. Im Matchtiebreak hieß es dann ruhig bleiben und der Sieg ging letztendlich verdient an die Gottfriedinger Mädchen mit 12:10. Damit ging der Spieltag 10:4 aus.

Am Freitag spielte die U16 Knaben Mannschaft beim TC Reisbach. Die vier Jungs Adrian Bumeder, Marcel Rockinger, Andrej Constantin und Johannes Loibl mussten sich klar in den Einzeln geschlagen geben. Leider konnten sie in den Doppeln mit der Aufstellung Bumeder/Rockinger und Constantin/Loibl keine weiteren Punkte erzielen und fuhren mit einer 0:14 Niederlage nach Hause.

Die U14 Knabenmannschaft hatte am vergangenen Wochenende spielfrei.

Die U10 Kleinfeld-Mannschaft spielte auswärts gegen beim TC Wallerfing-Ramsdorf. Marcel Stöckerl zeigte seine bisher beste Leistung und konnte zwei Einzel für sich entscheiden. Bastian Rodler siegte klar in einem Einzel mit 15:13 und 15:6. Ebenso gewannen Stöckerl/Käser ihr Doppel in einem spannenden Spiel im dritten Satz nach kurzer Regenunterbrechung, Die restlichen Punkte gingen alle an die Gegner. Florian Glas, Sebastian Glas, Bastian Rodler und Leon Käser verloren – teilweise knapp – ihre hart umkämpften Einzel. Auch das Doppel Glas S./Rodler ging knapp verloren. Der Spieltag endete damit 4:6 für Wallerfing-Ramsdorf.