Spieltag 17.-19. Juni

Die Herren 50 Mannschaft war zu Gast beim TC Aham. Harald Niewöhner musste sich 3:6,2:6 geschlagen geben. Alber Auer musste sein Spiel beim Stand von 1:2 abbrechen. Robert Hofer gewann den ersten Satz klar mit 6:1, musste den zweiten Satz jedoch 3:6 abgegeben. In einem spannenden Matchtiebreak verlor er 13:15. Genau umgekehrt machte es Rudolf Fellinger. Er verlor den ersten Satz, kämpfte sich zurück und gewann neben dem zweiten Satz auch den Matchtiebreak. Max Mittereiter gewann klar mit 6:0.6:4. Ein weiteres spannendes Spiel zeigte Adolf Stinglhammer. Leider musste er sein Spiel im Matchtiebreak abgegeben. Die Doppelpartien Winzinger Werner/Hofer Paul und Fellinger/Mitterreiter gewannen ihr Spiel. Leider mussten sich Niewöhner/Lendle geschlagen geben, wodurch der Spieltag knapp mit 10:11 an die Gegner ging.

Die Herrenmannschaft empfing am Sonntagnachmittag den TC Ganacker. Matthias Piller gewann sein Spiel 6:2,6:3. Sven Kiefl und Tim Wagner mussten sich beide im Matchtiebreak 6:10 geschlagen geben. Andreas Endl verlor den ersten Satz im Tiebreak und musste auch den zweiten Satz an den Gegner abgeben. Das Einserdoppel Piller/Endl verlor in zwei Sätzen 3:6,2:6. Im zweiten Doppel wurde Kiefl/Wagner weiter vom Matchtiebreak-Pech verfolgt und verloren auch diesen 6:10. Damit endete das Spiel 2:12.

Die erste Damen 40 Mannschaft empfing zuhause den TC Zwiesel. Die Überraschung, einen Punkt zu ergattern blieb leider aus. Heidi Winzinger spielte gegen die in dieser Liga beste Nr.1 ohne Chance 2:6,0:6. Monika Mißlinger ließ sich nach einer 2:1 Führung aus dem Konzept bringen und verlor ihr Einzel 2:6,1:6. Lisa Urban spielte einen sehr starken ersten Satz, den sie klar 6:1 gewann. Ihre Gegnerin steigerte sich aber und somit gewann diese den zweiten. Im Matchtiebreak überzeugte Lisa mit ihrer Ruhe und sicherte sich ihr Einzel 10:7. Antonie Glas siegte wie immer eindeutig 6:1,6:2. Im Doppel waren Winzinger/Mißlinger chancenlos. Urban/Schmidtverpassten knapp das erklärte Ziel mit einer Matchtiebreak-Niederlage. Trotz der 4:10 Niederlage eine tolle Leistung von allen gegen den Tabellenzweiten.

Die zweite Damen 40 Mannschaft hatte vergangenes Wochenende spielfrei.

Die erste Damenmannschaft war am Sonntag zu Gast beim TC Malgersdorf. Sabrina Schmidt konnte nach einem 1:4 Rückstand souverän aufholen und den ersten Satz für sich gewinnen. Den zweiten musste sie zwar 4:6 abgegeben, aber den entscheidenden Matchtiebreak gewann sie klar 10:3. Theresa Auer lag zwar anfangs mit 0:3 zurück, spielte dann aber ihr sicheres Spiel und gewann eindeutig mit 6:3,6:3. Ebenso in zwei Sätzen gewannen Ramona Jell und Ramona Harbich. Damit war der Tagessieg bereits sicher, aber das Ziel war natürlich beide Doppel zu gewinnen. Das Einserdoppel Schmidt/Jell erkämpfte sich nach einem 1:4 Rückstand den ersten Satz. Den zweiten Satz verloren sie 3:6, aber mit sicheren Spielzügen gewannen sie klar den Matchtiebreak 10:3. Einen klaren Sieg konnten Auer/Harbich in ihrem Doppel erzielen und damit einen 14:0 Sieg für die Mannschaft erzielen.

Zuhause spielte am Sonntag die zweite Damenmannschaft gegen den TC Marklkofen-Zachreisen. Eva Schneider verlor ihr Spiel knapp 6:0,3:6 und 6:10 im Matchtiebreak. Claudia Jobst und Franziska Strohmaier mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Melanie Protschka verlor zwar den ersten Satz, konnte sich jedoch stark zurückkämpfen und gewann den Matchtiebreak 10:3. Im Doppel konnten die Partien Wagner/Schneider und Jobst/Protschka keine Punkte mehr erzielen und damit endete der Spieltag 2:12

Einen entscheidenden Sieg konnte die U16-Mädchenmannschaft erzielen. Bereits in den Einzeln konnten Lena Spanner, Luisa Strohmeier, Lina Streifeneder und Sina Schreiner den Sieg klar machen. Das Doppel Spanner/Schreiner konnte mit dem 6:1,6:4 Sieg weitere Punkte klar machen. Strohmaier/Streifeneder Emily mussten sich 2:6,3:6 geschlagen geben. Gegen den Tabellenzweiten konnte man mit dem 11:3 Sieg erfolgreich den Tag abschließen.

Am vergangenen Samstag hatte die U14-Mädchenmannschaft (Bild) die Tennismannschaft TC Blau-Weiß Loiching zu Gast. Lina Streifeneder hatte ihr Einzel souverän gewonnen mit 6:1,6:2. Angela Saller spielte auch sehr gut und gewann ihr Einzel mit6:2,6:3. Franziska Winkler musste ihr Spiel leider eindeutig mit 0:6,0:6 an ihre laufstarke Gegnerin hergeben. Elisabeth Saller  hielt sich im ersten Satz ganz gut, den sie knapp mit 4:6 hergeben musste, verlor aber dann auch den zweiten mit 1:6. Somit stand es nach den Einzeln unentschieden. Spannend wurde es daher in den Doppelspielen. Lina und Elisabeth spielten ein hervorragendes Spiel. Elisabeth wuchs über sich hinaus, beide zeigten tolle Ballwechsel und gewannen überragend 6:0,6:2. Das Zweierdoppel Saller/Winkler wurde sehr spannend. Den ersten Satz gewannen sie souverän mit 6:1, dann aber ließ die Konzentration nach und sie mussten den zweiten Satz nach 3 Matchbällen 6:7 hergeben. Im Matchtiebreak hieß es dann ruhig bleiben und der Sieg ging letztendlich verdient an die Gottfriedinger Mädchen mit 12:10. Damit ging der Spieltag 10:4 aus.

Am Freitag spielte die U16 Knaben Mannschaft beim TC Reisbach. Die vier Jungs Adrian Bumeder, Marcel Rockinger, Andrej Constantin und Johannes Loibl mussten sich klar in den Einzeln geschlagen geben. Leider konnten sie in den Doppeln mit der Aufstellung Bumeder/Rockinger und Constantin/Loibl keine weiteren Punkte erzielen und fuhren mit einer 0:14 Niederlage nach Hause.

Die U14 Knabenmannschaft hatte am vergangenen Wochenende spielfrei.

Die U10 Kleinfeld-Mannschaft spielte auswärts gegen beim TC Wallerfing-Ramsdorf. Marcel Stöckerl zeigte seine bisher beste Leistung und konnte zwei Einzel für sich entscheiden. Bastian Rodler siegte klar in einem Einzel mit 15:13 und 15:6. Ebenso gewannen Stöckerl/Käser ihr Doppel in einem spannenden Spiel im dritten Satz nach kurzer Regenunterbrechung, Die restlichen Punkte gingen alle an die Gegner. Florian Glas, Sebastian Glas, Bastian Rodler und Leon Käser verloren – teilweise knapp – ihre hart umkämpften Einzel. Auch das Doppel Glas S./Rodler ging knapp verloren. Der Spieltag endete damit 4:6 für Wallerfing-Ramsdorf.

Spieltag 10.-12. Juni

Die Herren 50 Mannschaft empfing am Samstag zuhause den TSV Gerzen. In klaren Sätzen gewannen Harald Niewöhner, Robert Hofer, Rudolf Fellinger und Adolf Stinglhammer. Albert Auer musste sich 4:6,3:6 geschlagen geben. Max Mitterreiter verlor den ersten Satz 4:6, kämpfte sich aber stark zurück und gewann den zweiten Satz 6:2. In einem nervenaufreibenden Matchtiebreak konnte er sich letztendlich bei einem Spielstand von 15:13 durchsetzen. Die Doppel endeten relativ klar: Winzinger/Auer und Fellinger/Ganslmeier konnten siegen, Niewöhner/Stinglhammer verloren ihr Spiel. Der Spieltag endete damit 16:5 für die Gottfriedinger Herren.

Die Herrenmannschaft war am Sonntag zu Gast beim SV Frauenbiburg. In den Einzeln mussten sich Sven Kiefl, Tim Wagner, Andreas Endl und Dominik Widbiller jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Leider konnten die beiden Doppelpartien Kiefl/Wagner und Endl/Widbiller keine weiteren Punkte erzielen, weshalb der Spieltag 0:14 endete.

Die Damen 40 Mannschaft war zu Gast beim TC Hofkirchen. Um den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern, setzten sich die Damen das Ziel ein Unentschieden in Hofkirchen zu erreichen. Heidi Winzinger war chancenlos. Sie verlor 3:6,2:6. Monika Mißlinger spielte im ersten Satz souverän und gewann diesen. Im zweiten Satz unterliefen ihr mehr Fehler, weswegen sie ihn 2:6 abgeben musste. Der Matchtiebreak war ausgeglichen, doch letztendlich gewann Monika Mißlinger diesen durch einen unbändigen Selbstwillen. Antonie Glas spielte dieses Mal auf Position 3 und löste auch diese Aufgabe in gewohnter Manie mit einem 0:6,2:6 Sieg.Linde Schmidt verlor den ersten Satz 3:6, im zweiten lag si 4:1 vorne verlor jedoch trotz einer spielerischen und kämpferischen Leistung 4:6. Nun musste ein Doppelsieg her, um den Spieltag zu gewinnen. Durch taktisch gute Aufstellung konnten beide Doppel gewonnen werden. Das 2er Doppel Mißlinger/Urban gewannen ihr Doppel aufgrund der Verletzungsaufgabe des Gegners beim Stand von 4:4 im ersten Satz. Das Einserdoppel Winzinger/Glas spielten ihr bisher bestes Doppel und konnten so den letztendlich unerwarteten Sieg heimfahren.

Die zweite Damen 40 Mannschaft empfing zuhause den TC Weiß-Blau Landshut. Ruth Winkler konnte ihr Spiel problemlos gewinnen. Die angeschlagene Ilona Rudolph verlor ihr Spiel knapp mit 4:6,4:6. Irmgard Auer hatte ihre Gegnerin im ersten Satz voll im Griff, diese stellte jedoch ihre Spielweise um, wodurch Irmgard mehr Risiko eingehen musste. Unglücklich und sehr knapp verlor sie 8:10 den Matchtiebreak. Christa Dorndörfer spielte gegen eine sehr routinierte Spielerin und verlor nach einem sehr guten kampfbetonten Spiel. Das Einserdoppel Schreiner/Auer siegte nach einem guten Spiel mit 6:3,6:2. Mit einem Sieg im Zweidoppel wäre ein Gesamtsieg noch erreichbar. Das war leider eine zu große Aufgabe für das Team Winkler/Hofer. Sie kämpften bis zum Schluss und waren immer nah dran, jedoch kamen zum Schluss viele Eigenfehler und sie mussten sich 4:6,6:7 geschlagen geben. Der Endstand lautete damit 5:9.

Die erste Damenmannschaft empfing zuhause den TC Wurmannsquick. Sabrina Schmidt konnte ihre starken Schläge einsetzen doch ihre laufstarke Gegnerin brachte viele Bälle zurück. Daraus resultierten vor allem im ersten Satz viele Eigenfehler. Im zweiten Satz kämpfte sie sich zum 3:3 heran, musste diesen Satz jedoch auch hergeben und verlor das Spiel 1:6,3:6. Theresa Auer durfte sich an einer zähen Gegner die Zähne ausbeißen, die vor allem mit langen Lobs ihr Spiel machte. Sie kämpfte knapp 2 Stunden, musste ihr Spiel aber 5:7,6:1 abgeben. Ein nervenaufreibendes Spiel bot Ramona Jell. Den ersten Satz konnte sie klar mit 6:1 gewinnen, im zweiten unterliefen ihr einige Fehler und  ihre Gegnerin gewann mit 6:1. Im darauffolgenden Matchtiebreak konnte Ramona Jell mit 3:0 in die Führung gehen, hinkte anschließend jedoch hinterher. Pünktlich zum ersten Matchball kämpfte sie sich zurück, den aber ihre Gegnerin abwehrte. Doch den zweiten Matchball konnte sie zum Sieg umwandeln und gewann erleichtert 11:9. Gegen eine sehr starke Gegnerin hatte auch Ramona Harbich zu kämpfen. Sie parierte viele Bälle und machte selten Fehler. Daher musste sich Ramona Harbich mit dem Endstand von 1:6,1:6 geschlagen geben. In den Doppeln wären damit zwei Siege nötig gewesen, um den Spieltag zu gewinnen. Beide Partien kämpften, jedoch mussten sich Schmidt/Harbich 3:6,4:6 und Auer/Jell 3:6,2:6 geschlagen geben.

Einen weiteren Auswärtssieg konnte die zweite Damenmannschaft heimfahren. Gegen den SV Thürnthenning siegten in den Einzeln Lisa Wagner im Matchtiebreak, Eva Schneider und Franziska Strohmaier in zwei Sätzen. Melanie Protschka kämpfte stark bis zum Matchtiebreak, musste diesen aber 6:10 an die Gegner abgegeben. Mit der guten Doppelaufstellung Wagner/Strohmaier und Jobst/Protschka konnten die Damen zwei Siege erzielen und erreichten damit einen 12:2 Sieg.

Die Mädchenmannschaft U 16 (Bild) spielte im 3. Punktspiel zuhause gegen den TC Reisbach und konnte ihre Siegserie mit einem 9:5 Sieg fortfahren und auch den 1. Tabellenplatz untermauern. Die Mädels starteten erwartungsgemäß stark. In den Einzeln zwangen Luisa Strohmeier, Sina Schreiner und Emily Streifeneder ihre Gegner überlegen nieder. Lena Spanner verlor ihr Einzel im Matchtiebreak sehr knapp. Mit dem Doppel E. Streifeneder/L. Strohmeier 6:1, 6:2 wurde der Sieg über den Gegner klar gemacht. Das Doppel L. Streifeneder/L.Spanner ging mit 5:7, 7:5, 10:12 an den TC Reisbach.

Die U14-Mädchenmannschaft hatte am Samstag ein Auswärtsspiel in Loiching gegen deren zweite Mannschaft. Zuerst durften Angela Saller und Elisabeth Saller antreten. Beide spielten gut und kämpften, verloren aber beide leider ihr Spiel in zwei Sätzen. Lena Spanner gewann ihr Spiel eindeutig mit 6:0,6:1. Franziska Winkler  konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten musste sie sich jedoch geschlagen geben. Leider endete der Matchtiebreak 10:6 für die Gegnerin. Das Doppel Spanner/Saller E. gewann mit 7:5,6:2. Saller A./Nirschl Annika mussten sich mit 2:6,0:6 geschlagen geben. Somit ging der Spieltag 5:9 aus.

Bereits am Freitag spielte die U16 Mannschaft des TC Gottfrieding zuhause gegen des TSV Tann. Maximilian Urban und Marcel Rockinger konnten klare Siege in zwei Sätzen verbuchen. Andrej Constantin gewann in einem spannenden Spiel im Matchtiebreak. Adrian Bumeder musste sich 2:6,6:7 geschlagen geben. In den Doppelspielen gewann das Eisnerdoppel Urban/Bumeder. Das Zweierdoppel Rockinger/Constantin verlor zwar 2:6,6:7, jedoch konnten sich die Knaben über einen 9:5 Sieg freuen.

Das erste Heimspiel der U14 Knabenmannschaft war gegen den SC Falkenberg. Nachdem Philip Schmiedek das Einzel souverän für sich entschied, mussten Tobias Wagner, Felix schulte und Julian Ritt ihre Einzel leider an die Gegner abgeben. Das Doppel Wagner/Schulte gab sein Bestes, mussten aber ihr Spiel 1:6,0:6 hergeben. Im zweiten Doppel konnte man sich hingegen über einen klaren Sieg von Ritt/Schmiedek freuen. Damit endete der 3. Spieltag 5:9.

Die U10 Kleinfeld-Mannschaft spielte auswärts gegen den TC Oberpöring. Es wurde gekämpft, aber insgesamt leider verloren. Florian Glas und Bastian Rodler konnten als einzige jeweils im Einzel gewinnen. Marcel Stöckerl verlor sein Einzel knapp im dritten Satz. Sebastian Glas und Leon Käser mussten sich in ihren Einzelspielen klar geschlagen geben. Das Doppel Stöckerl/Käser verlor knapp im dritten Satz. Das Doppel Glas F./Rodler verlor hingegen klar in zwei Sätzen. Somit stand am Ende des Spieltages ein Endstand von 2:8 fest.

Spieltag 3.-5. Juni

Die Herren 50 Mannschaft fuhr vergangenen Sonntag nach Reisbach. Harald Niewöhner, Albert Auer und Max Mitterreiter mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Paul Hofer und Adolf Stinglhammer gewannen ihr Spiel im Matchtiebreak und Rudolf Fellinger erzielte einen Sieg in zwei Sätzen. Mit dem 6:6 Stand nach den Einzeln war noch alles offen. Niewöhner/Misslinger mussten ihr Spiel klar 1:6,2:6 abgeben, Auer/Fellinger konnten hingegen in zwei Sätzen gewinnen. Das entscheidende Spiel wurde von Mitterreiter/Lendle im Matchtiebreak verloren. Der Spieltag endete 12:9 für Reisbach.

Die Herrenmannschaft empfing zuhause den TC Marklkofen-Zachreisen. In den Einzeln mussten sich Tim Wagner, Thomas Reif, Andreas Endl und Dominik Widbiller jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Das Einserdoppel Reif/Endl spielte 1:6,2:6; das Zweidoppel konnte 6:3,6:4 gewinnen. Damit endete der Spieltag 3:11.

Die erste Damenmannschaft verlegte ihr Spiel auf den 17. Juli.

Die erste Damen 40 Mannschaft war am Samstag zu Gast beim DJK Leiblfing. Mit den vier Siegen in den Einzelspielen von Heidi Winzinger und Monika Mißlinger, Lisa Urban und Antonie Glas war der Tagessieg bereits sicher. Das Einserdoppel Mißlinger/Glas verlor ihr Spiel, weitere Punkte konnte das Zweierdoppel Urban/Schmidt holen. Damit endete dieser Spieltag erfolgreich mit 11:3

Die zweite Damen 40 Mannschaft empfing zuhause den TC Weiß-Blau Landshut. Ruth Winkler konnte ihr Spiel problemlos gewinnen. Die angeschlagene Ilona Rudolph verlor ihr Spiel knapp mit 4:6,4:6. Irmgard Auer hatte ihre Gegnerin im ersten Satz voll im Griff, diese stellte jedoch ihre Spielweise um, wodurch Irmgard mehr Risiko eingehen musste. Unglücklich und sehr knapp verlor sie 8:10 den Matchtiebreak. Christa Dorndörfer spielte gegen eine sehr routinierte Spielerin und verlor nach einem sehr guten kampfbetonten Spiel. Das Einserdoppel Schreiner/Auer siegte nach einem guten Spiel mit 6:3,6:2. Mit einem Sieg im Zweidoppel wäre ein Gesamtsieg noch erreichbar. Das war leider eine zu große Aufgabe für das Team Winkler/Hofer. Sie kämpften bis zum Schluss und waren immer nah dran, jedoch kamen zum Schluss viele Eigenfehler und sie mussten sich 4:6,6:7 geschlagen geben.

Einen Sieg gegen OFV Aich konnte die zweite Damenmannschaft erreichen. Lisa Wagner verlor ihr Spiel in zwei Sätzen. Mit den drei gewonnen Einzeln von Eva Schneider, Franziska Werner und Franziska Strohmaier musste noch ein Doppel gewonnen werden für den Gesamtsieg. Schneider/Werner verloren ihr Spiel 1:6,4:6, aber Wagner/Strohmaier konnten dank dem Sieg im Matchtiebreak das gesteckte Ziel erreichen.

Am vergangenen Sonntag spielte die Mädchenmannschaft U 16 gegen den TC Griesbach und konnte einen weiteren klaren Sieg einfahren. Abgeklärt und souverän gewannen Lena Spanner, Luisa Strohmeier,  Sina Schreiner und Emily Streifeneder ihre Einzel in zwei Sätzen. So lagen die Mädchen zur Halbzeit bereits uneinholbar mit 8:0 Punkten in Front. Mit den folgenden Doppel L. Streifeneder/L. Spanner 6:0, 6:0 und E. Strohmeier/S. Schreiner 6:3, 6:3 wurde ein überlegener Sieg mit 14:0 verbucht sowie der 1. Tabellenplatzes in der  Bezirksklasse 1.

Die U14-Mädchenmannschaft spielte zuhause gegen die Jugend-TeG Mittlere Vils. Lina Streifeneder (6:0,6:0), Angela Saller (6:0,6:0) und Elisabeth Saller(6:0,6:2) gewannen ihre Einzel souverän. Franziska Winkler musste sich leider nach einem zweistündigem Match 5:7,6:1 im Matchtiebreak 8:10 geschlagen geben. Im Einserdoppel waren Streifeneder/Saller A. ein starkes Team mit einem eindeutigen Sieg von 6:1,6:1. Im Zweierdopel hatten Annika Nirschl ihren ersten Einsatz bei den Mädchen U14 zusammen mit Franziska Winkler. Beide gaben ihr Bestes, mussten aber das Spiel 3:6,2:6 hergeben. Trotzdem war es ein Erfolg für die Mädchen und der Spieltag endete 9:5 für Gottfrieding.

Bereits am Freitag spielte die U16 Mannschaft des TC Gottfrieding. Sie empfingen zuhause den TC 90 Eugenbach. Lena Spanner, Adrian Bumeder und Nadine Harbich konnten ihre Einzel souverän in zwei Sätzen gewinnen, Andrej Constanin verlor sein Einzel. Mit zwei klaren Siegen in den Doppeln Spanner/Bumeder und Constantin/Harbich erzielten sie einen Gesamtsieg von 12:2.

Die U14-Knabenmannschaft spielten in Frauenbiburg. Ein den Einzeln konnten tobias Wagner und Philip Schmiedek einen klaren Sieg erzielen. Felix Schulte und Julian Ritt mussten sich leider im hartumkämpften Spiel Match geschlagen geben. Das Einserdoppel Wagner/Schulte (1:6,6:1, 4:10) musste sich in einem nervenaufreibenden Spiel im Matschtiebreak geschlagen geben. Im Zweierdoppel setzten sich Schmiedek/Ritt eindeutig durch und gewannen 6:1,6:3. So konnte man zufrieden mit einem Unentschieden nach Hause fahren.

Den ersten Sieg der Saison konnte die U10 Kleinfeld-Mannschaft zuhause gegen Marklkofen-Zachreisen erzielen. Leon Käser verlor knapp sein Einzel, Marcel Stöckerl hingegen siegte klar. Nachdem Bastian Rodler sein erstes Einzel an den Gegner abgeben musste, lies er sich sein zweites Einzel nicht mehr nehmen. Sebastian Glas hingegen konnte sein erstes Einzel gewinnen, verlor dafür sein Zweites. Florian Glas gewann beide Einzel. Das Doppel Stöckerl/Käser gewann in einem spannenden 3-Sätze-Spiel. Souverän spielten und gewannen das Doppel Glas F./Rodler. Damit stand ein Endstand von 7:3 fest.